IMG 849

 

 

Präventionsangebote

Besonderes Angebot für aktive Polizeibeamte, Bundeswehrsoldaten und Beamte des Feuerwehrtechnischen Dienstes

Für diese Patientengruppe werden von der Klinik Westfalen arbeitsmedizinische Vorsorgekuren, Rehabilitationsmaßnahmen („Kuren“) und Anschlussrehabilitationsmaßnahmen angeboten.

Arbeitsmedizinische Vorsorgekuren sind freiwillige, besondere Fürsorgeleistungen des Dienstherren zur Vorbeugung nachteiliger gesundheitlicher Auswirkungen, die durch langjährige besondere Belastungen in bestimmten dienstlichen Funktionen, insbesondere durch langjährigen Schichtdienst (Wechselschichtdienst, Einsatzdienste, Nachtdienste, etc.) hervorgerufen werden können.

Besondere Schwerpunkte sind:

  • Steigerung der körperlichen Ausdauer ( Kraft, Ausdauer, Fitness)
  • Steigerung der psychomentalen Belastbarkeit
  • Coaching für Karriere & Lebensführung
  • Beseitigung muskulärer Dysbalancen
  • Kenntnis und Umsetzung präventiv wirksamer Lebensstilmodifikationen
  • Entwicklung positiver Lebensperspektiven
  • Besserung von Schlafstörungen
  • Erneuerung psycho-physischer Ressourcen
  • Prägress® Nichtrauchertraining auf Wunsch

Zur Erreichung dieser Behandlungsziele ist folgendes Behandlungsprogramm bereitgestellt:

  • Bewegungs- und Sporttherapie
  • Physikalische Therapie
  • Entspannungstherapie
  • Ernährungsberatung
  • Gesundheitsschulung und Beratung
  • Transponder zum täglich freien Training im Aqua Föhr nach Freigabe durch unser Ärzteteam

Arbeitsmedizinische Vorsorgekuren werden in der Regel für 3 – 4 Wochen, ohne die Möglichkeit einer Verlängerung vom Dienstherren gewährt.

Die Bundeswehr belegt die Klinik Westfalen regelmäßig im Rahmen von Präventivkuren nach einem Auslandseinsatz, sowie Kuren zur Erhaltung bzw. Wiederherstellung der Dienstfähigkeit für Soldatinnen und Soldaten.

 Die einmalige Lage und die günstigen, mikroklimatischen Bedingungen direkt an der Nordsee nutzen wir konsequent und bauen sie in unsere Therapieangebote ein.